Fünf Nachbarinnen, die in der Wisteria Lane leben, haben alle ihr kleines Geheimnis

Desperate Housewives, die in Deutschland unter Namen „Verzweifelte Hausfrauen“ bekannt sind, ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von Marc Cherry und Charles Pratt Jr. entwickelt wurde und seit Herbst 2004 von ABC Television Studio für den US-Sender ABC produziert wird. Seit April 2005 können auch Zuschauer und Fans der Serie auch in Österreich, Deutschland und der Schweiz anschauen.

Diese Serie ist eine Mischung aus Drama- und Comedy-, jedoch auch aus Krimi-, Mystery- und Seifenoperelementen, deswegen wird auch die Desperate Housewives Serie oftmals als eine Art „Dramedy“ bezeichnet. Desperate Housewives erinnert in seiner Demontage der amerikanischen Familienidylle an „American Beauty“ und in der Thematik der Frauen an „Sex and the City“.

In der Serie geht es um die Erlebnissen der fünf Nachbarinnen Edie Williams (geb. Britt), Susan Mayer (geb. Bremmer), Bree Hodge (geb. Mason), Lynette Scavo (geb. Lindquist) und Gabrielle Solis (geb. Marquez) und ihrer Familien. Sie alle leben in einer fiktiven Stadt – Wisteria Lane, Fairview im fiktiven US-amerikanischen Bundesstaat Eagle State.

Dabei werden die einzelnen Geschichten jeder Frau mit einem übergeordneten Handlungsbogen verwoben, der sich in jeder Staffel um die Ergründung eines Geheimnisses dreht. Der Inhalt ist so aufgebaut, dass Mary Alice Young, die Hausfrau, die sich in der ersten Episode eines schönen Morgens in ihrem schönen Haus in einem schönen Vorort einer amerikanischen Stadt erschießt, wirft sie einen klaren und gnadenlosen Blick und kommentiert von diesem Moment das Leben ihrer Freundinnen.

Das Geheimnis der ersten Staffel
Desperate Housewives beginnt mit dem Selbstmord von Mary Alice Young. Ihr Tod lässt aber ein Geheimnis in Form einer mysteriösen Spielzeugkiste zurück, die Mary Alices Mann Paul unter dem Swimmingpool der Familie ausgräbt, das vor allem auch ihren Sohn Zach betrifft: in dieser Kiste befinden sich die Knochen einer Frau, deren Identität zunächst noch ungeklärt bleibt. Dieses Geheimnis wird in der Serie durch die Geschichten von Mary Alices Freundinnen (Hauptdarstellerinnen), eingerahmt.

Das Geheimnis der zweiten Staffel
Betty Applewhite und ihr Sohn Matthew ziehen mit einem Geheimnis in die Wisteria Lane – einem Gefangenen in ihrem Keller, dem später die Flucht gelingt. Er versteckt sich bei Gabrielle und wird später verhaftet. Der Unbekannte wird dann von Betty Applewhite und ihrem Sohn aus der Psychiatrie befreit. Im Verlauf der Staffel erfährt Bree von Betty, dass der mysteriöse Mann – Bettys geistig zurückgebliebener Sohn Caleb ist. Er habe angeblich eine Frau namens Melanie Foster, die Freundin seines Bruders, in die er verliebt war, umgebracht. Um ihn vor dem Gefängnis zu schützen, sperrte Betty ihn in den Keller ein. Später stellt sich heraus, dass Melanie durch Calebs versuchten Mord lediglich verwundet wurde. Als sie Matthew erzählt, dass sie vor hat Caleb wegen Körperverletzung anzuzeigen, erschlägt Matthew sie aus Angst um seinen Bruder.

Das Geheimnis der dritten Staffel
Das große Geheimnis der Staffel stellt Orsons Vergangenheit dar. Vor vielen Jahren lernte er Alma kennen, die von ihm schwanger wurde. Da Orson aus einer sehr religiösen Familie kommt, wurde er von seiner Mutter Gloria gezwungen Ema zu heiraten. Leider erlitt Alma eine Fehlgeburt, und Orson war in einer Ehe ohne Liebe gefangen. Eines Tages lernte er Monique kennen, verliebte sich in sie und begann eine Affäre, von der Alma nach einiger Zeit erfuhr. Um ihn für seine Untreue zu bestrafen, verschwand sie einfach und zog zu ihrer Tante nach Kanada. Daraufhin geriet Orson unter Mordverdacht, konnte aber nie überführt werden. Voller Freude über seine nun erlangte Freiheit ging Orson zu Monique, leider wurde Monique jedoch bereits von Orsons Mutter umgebracht, die den Ehebruch nicht verstehen wollte. Danach steckte Orson seine Mutter in ein Heim und wollte nie wieder von ihr was hören. Da Mike in der Mordnacht bei Monique das Waschbecken reparieren wollte und Orson in dieser Nacht sah, bekam es dieser mit der Angst zu tun, dass Mike ihn mit dem Mord in Verbindung bringen könnte. Also lauerte Orson ihm auf und überfuhr ihn, woraufhin Mike ins Koma fiel.

Das Geheimnis der vierten Staffel
Katherine ist vor Jahren fluchtartig aus der Wisteria Lane verschwunden, und niemand wusste, warum. Jetzt ist sie wieder da. Vor 14 Jahren versuchte Katherine ihren damaligen Ehemann Wayne anzuzeigen, da er sie wiederholt geschlagen hat und sie befürchtete, dass er auch gegenüber ihrer Tochter Dylan handgreiflich werden würde. Da jedoch ihr Ehemann als Polizist gute Kontakte hatte, verschwand die Anzeige. Eine Polizistin hat Katherine geraten, ihre Tochter zu nehmen und so schnell wie möglich zu fliehen. Sie floh daraufhin in die Wisteria Lane zu ihrer Tante Lillian Simms. Doch nach einigen Monaten kam ihr Wayne hinterher. Da ihr keine Zeit zur Flucht blieb, suchte sie die Konfrontation mit ihrem Mann. Zuvor hatte sie eine Puppe von Dylan, die ihr ihr Vater geschenkt hatte, auf einen hohen Schrank gelegt. Als Dylan die Puppe holen wollte, war sie vom Schrank erschlagen. Lilly und Katherine vergruben die Leiche, da sie Angst hatten, dass die Polizei davon ausgehen würde, Katherine hätte ihre Tochter umgebracht, um sie vor Wayne fernzuhalten. Da Katherine wusste, dass Wayne sie umbringen würde, wenn er das herausfinden sollte, besuchte sie ein rumänisches Waisenhaus. Dort fand sie ein Mädchen und gab sie als Dylan aus, da sie ihr ähnlich sah, und zog nach Chicago, wo sie ihren neuen Mann Adam kennenlernte.

Posted under Desperate Housewives by admin on Donnerstag 16 Juli 2009 at 09:45